In diesem Tiergespräch ging es darum, herauszufinden, warum der liebe Luis – ein ums andere Mal – beliebige Sachen sucht und kaputtbeißt und so eine regelrechte Spur der Verwüstung hinterlässt – in Abwesenheit seines Pflegefrauchen aber auch Nachts wenn alle anderen schlafen …
Und natürlich darum, Lösungen und Alternativen zu finden, diesen Zerstörungsdrang zu stoppen oder umzulenken.

Luis Leben in Rumänien war nicht leicht und er wollte noch nicht erzählen, was er dort erlebt hatte.
Aber er wusste genau, warum er diesen Zerstörungsdrang hatte – es waren Blitze in seinem Kopf und die mussten da raus.
Das Zerbeissen von Gegenständen half ihm dabei.
Zusammen fanden wir im Gespräch eine Möglichkeit, diese Blitze abzuleiten – mit – nur für ihn – gepackten und versteckten Päckchen zum Suchen und Schreddern …
Zusätzlich bekam er noch eine Behandlung mit der Quantenheilung.
Das war vor gut 3 Wochen.

Ich wollte mal einen kleinen Statusbericht abgeben.
Luis ist seit dem Gespräch toll. Anfangs hat er die Packerl von mir angenommen. Mittlerweile nimmt er sich nur noch ganz ganz selten etwas zum zerstören. Letzte Nacht hab ich es gewagt und ihn ausserhalb der Box schlafen lassen. Nichts kaputt und Luis auf dem Sofa. Da hab ich dann eine für seine Verhältnisse Riesenparty gemacht (das geht ja nur verhalten, weil er sonst wieder Angst bekommt)
Ich werde jetzt öfter mit ihm für ihn fremde Wohnungen besuchen. Das verursacht bei ihm starken Stress und lässt ihn für die folgenden zwei/drei Tage wieder in seine alten Angstmuster fallen. Daran arbeiten wir jetzt.
Ich weiss, dass es sicher noch den ein oder anderen Rückfall geben wird aber das ist ok.
Danke Dir tausendfach für Deine Hilfe!